Probenbeginn „Yeast Nation“

Vergangenes Wochenende begannen die ersten musikalischen Proben für YEAST NATION, einem „biohistorischen Musiktheaterstück“ von Greg Kotis und Mark Hollmann, die auch URINETOWN  kreierten. Ganz in der Tradition der Tony Award prämierten Musicalsatire URINETOWN, ist auch YEAST NATION alles andere als ’normal‘ und handelt von den Sorgen und Träume der ersten Lebewesen – hier: die ersten Hefezellen in der Ursuppe – verpackt in viel sprachlicher Finesse und Witz, Einzeller-Pathos und ansteckender Musik. Ein Stück im Spektrum von Glamrock und Gospel, griechischer Tragödie und Shakespear’sche Komödie.

Michael übernimmt in der Produktion der „Good Company“ die Rolle ‚Jan der Weise‘. Weitere Updates hierzu folgen natürlich; die (Europa!-)Premiere wird im November 2017 in Freiburg sein.

 

Das war 2016!

T9

An dieser Stelle ist es Zeit, auf 2016 zurückzublicken und einen kleinen Ausblick auf 2017 zu geben!

Das Jahr begann mit einer sehr außergewöhnlichen Produktion – „Urinetown“ – in welcher Michael in die Rolle des „Officer Lockstock“ schlüpfen durfte. Ein schräges Musical des neu gegründeten „Good Company“-Ensembles , irgendwo zwischen „Dreigroschenoper“ und dystopischer Musicalsatire.

Urinetown4

Nach diversen Drehs in NRW – u.a. ein Imagefilm für AXA und eine kleinere Rollen im „SOKO Köln“ 90-Minüter – kam die Zusage des Musiktheaters „Die Schönen“ für die Operette „Ball Im Savoy“, wo im Sommer dann auch die ersten musikalischen Proben begannen.

Neben weiteren Drehs und Sprechereinsätzen (u.a. für Daimler im Rahmen der „Future Bus“ Weltpremiere in Amsterdam) ging es dann auch im Herbst bereits weiter mit den Hauptproben und mit der gefeierten „Ball“-Premiere in Freiburg.

14671094_10209549794395845_7064978770964598998_nSehr überraschend und kurzfristig ergab sich schließlich im Oktober und November ein Engagement beim Kindermusical „Das Geheimnis Der Magischen Rose“ im Europapark Rust.

Das Jahr endete mit einem Imagefilmdreh für „Ernst&Young“ sowie mit zwei Drehtage in München für das Light-Fiction Format „Schicksale“ von Constantin Entertainment.


Insgesamt war es also ein abwechslungsreiches und spannendes Jahr und es scheint 2017 noch spannender weiterzugehen … :

Bis Ende Februar hat der „Ball Im Savoy“ noch seine Pforten geöffnet, doch auch neue Projekte werfen ihre Schatten voraus – u.a. wird Michael im Sommer im Wallgraben-Theater Freiburg im Musiktheaterstück „The Black Rider“ von Tom Waits mitwirken. Parallel dazu wird Michael im Europapark Rust regelmäßig im neuen Kindermusical-Stück zu sehen und hören sein. Zu guter Letzt ist geplant, eine Rolle in „Yeast Nation“ – der neuen Produktion der „Good Company“, die bereits „Urinetown“ inszenierte – zu übernehmen. Ein nicht weniger verrücktes Musical aus der Feder der „Urinetown“-Macher.

Soweit ein erster grober Ausblick – konkrete Neuigkeiten gibt es natürlich immer auch zeitnah. Zuletzt noch ein großes Dankeschön an alle Freunde, Förderer, Fans und Auftraggeber …

… Auf ein großartiges Jahr 2017!

 

Dreh für Ernst & Young

Passend zu den neuen Fotos im Businesslook, stand Michael in der vergangenen Woche als Geschäftsmann für die EY GmbH vor der Kamera. Er schlüpfte dabei in die Rolle des Kunden, der eine neue App des Wirtschaftsprüfungsunternehmens verwendet und dabei ganz in die virtuelle Welt eintaucht. Gedreht wurde im You Are Here Studio in Rinsgheim, konzipiert und produziert wurde das Ganze von Langmatt, einer Offenburger Filmproduktionsfirma. Regie führte Matthias Wissmann, hinter der Kamera stand David Hugle von Flying Fist Film.

Sobald der Clip fertig ist, wird er natürlich auch hier veröffentlicht!

 

Europa-Park Kindermusical

Und wieder gibt es Neuigkeiten: Michael wird kurzfristig im Kindermusical „Das Geheimnis der magischen Rose“ im Europa-Park die Rolle des „Prinz Henry“ übernehmen. Er wird an sechs Tagen für die Erstbesetzung Lukas Baßler einspringen. Michaels Spieltermine im Kindermusical: Mo 17.10., So 23.10., Fr 28.10, Sa 29.10., So 30.10., Sa 12.11.

Weitere Infos finden sich auf der Webseite des Europa-Parks.

Premierenkritik „Ball Im Savoy“

brb_3199_tuerken-choreo1
Foto: Brian Barnhart

Ein erfolgreiches Premierenwochenende wurde mit einer sehr positiven Kritik von Marion Klötzer in der Badischen Zeitung gekrönt; hier vorab einmal ein paar Auszüge:

Geboten wird […] vor allem aber ein quicklebendiges Ensemble, tolle Lieder und viel Slapstick und Dynamik (Regie: Martin Schurr, Leopold Kern).

[…] Und so trifft beim Ball im Savoy nicht nur der frischvermählte Aristide auf seine Ex-Geliebte Tangolita (absoluter Hingucker: Michael Gugel), sondern wird aus Rache auch noch im Séparée nebenan von seiner Frau Madeleine (mit beeindruckender Stimme: Kathryn Magestro) betrogen […].

Dabei lebt diese Inszenierung von ihrer Liebe zum Detail, und so überzeugen auch die Nebenrollen: Michael Gugel und Tobias Ziebold bezaubern als tanzende Bedienstete und laszive Boygroup.  […]

Den ganzen Artikel kann man in der Printausgabe vom 27.09.2016 oder auf BZ-Online lesen.

Endproben „Ball Im Savoy“

ballimsavoy-plakat Plakat ganzes Bild

Die Endproben sind im vollen Gange und nun gibt es auch hier endlich das Plakat zu bewundern! Weitere Infos und Updates zur Produktion wird es demnächst auch auf der Facebookseite der „Schönen“ geben. Das Ensemble würde sich über ein „Gefällt mir“ freuen!


BALL IM SAVOY – Operette von Paul Abraham
Ab 23. September 2016 jeden Freitag und Samstag 20.00 Uhr.

Vorverkauf bei allen Geschäftsstellen der Badischen Zeitung:
BZ-Kartenservice Freiburg Ticket,
Bertoldstr. 7, 79098 Freiburg,
Kartenservice: Tel 0761 – 4 96 88 88
Online-Kartenbestellung über reservix.de.

Auf zum „Ball im Savoy“!

 

Tolle Neuigkeiten: Michael ist seit kurzem Ensemblemitglied bei den „Schönen der Nacht“ in seiner alten Heimat Freiburg  und wird ab Herbst bis voraussichtlich Februar 2017 in der Operette „Ball im Savoy“ auftreten.

„Die Schönen“ im E-Werk Freiburg sind ein etabliertes und geschätztes Musiktheater und bringen Theaterabende auf hohem musikalischem Niveau zur Aufführung. Gegründet 1977 von Leopold Kern und Herbert Wolfgang, steht es für extravagante Musikprogramme und ntelligente musikalische Unterhaltung.

Spezialisiert auf Collage, Revue und musikalisch-literarisches Cabaret bildet das Crossover von E- und U-Musik einen wesentlichen Schwerpunkt. Elemente der „großen“ Revue und des Musicals werden benutzt, jedoch in einer minimalistischen Form und überschaubaren Besetzungen.

„Ball im Savoy“ ist eine Operette in einem Vorspiel und drei Akten von Paul Abraham. Das Libretto stammt von Alfred Grünwald und Fritz Löhner-Beda. Die Uraufführung fand am 23. Dezember 1932 im Großen Schauspielhaus in Berlin statt, kurz bevor der jüdischen Komponist Paul Abraham vor den Faschisten in die USA flüchten musste…

Weitere Infos – sowie Eindrücke von den Proben im Sommer – folgen natürlich!

 

AXA-Dreh


Diese Woche stand Michael – mal in ganz seriös – für einen Erklärfilm von AXA in Köln vor Greenscreen und Kamera.

Der Film richtet sich an bestehende AXA-Mitarbeiter und stellt eine neue Arbeitsweise vor, die kundenorientierte Beratung einfacher, individueller und zeitgemäßer gestaltet . Er schlüpfte dabei in die Rolle des Moderators und begeisterten Mitarbeiters.

Konzipiert und produziert wurde das Ganze von HERZBERGMEDIA, einer Kölner Werbe- und Imagefilmproduktionsfirma.

Dreh-AXA-2016